Vinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo Slider

Bad Ragaz - Vom Bauerndorf zur Luxusgemeinde

Nach Auskunft des Bauamtes der Gemeinde Bad Ragaz steht in den Katasterplänen 1919. In einer Lizentitatsarbeit der Philosophischen Fakultät I der Universität Zürich, erstellt im Jahre 1999, mit dem Titel: „Ragaz, Geschichte eines Dorfes 1840 – 1914“, wird das Hotel Krone unter den im Jahre 1880 betriebenen Hotels bereits erwähnt. Gemäss Ortsplan von 1884 wurde das Hotel aber damals schon von der Wirtefamilie Kuoni-Rüst betrieben.
Durch mehrere Grossbrände im Dorf Bad Ragaz und Überschwemmungen aus der Tamina-Schlucht im 18. Jhd. ist die Geschichte des Hotel Krone nicht lückenlos nachvollziehbar. Trotzdem steht es ausser Frage, dass die Geschichte des Hotel Krone stark mit der Geschichte des Dorfes Bad Ragaz verbunden ist.
Anno 1840, als das Thermalwasser aus der Schlucht ins Dorf geleitet wurde, zählte Ragaz zwei Hotels. Auch 1859, fast 20 Jahre später, werden einzig zwei Häuser als Unterkunftsmöglichkeit genannt.
Im Jahre 1858 kam der Anschluss ans Eisenbahnnetz und die Zahl der Kurgäste nahm stark zu. Auch die Zahl der Hotels begann rasant zu steigen. 1868 waren es bereits 20. Einheiten. Das ursprünglich ärmliche Dorf entwickelte sich zum Bade und Kurort. Die Epoche der Kurzentren, welche für Bad Ragaz starke Veränderungen mit sich brachte, begann 1868. Simon Bernhard kaufte das „Bad im Hof“ auf und begann mit dem Bau des Quellenhofs, Kursaals, Trinkhalle, Bädern, Chalets, Garten- und Parkanlagen und eröffnete 1869 als grösstes Hotel in Europa. Daraus ergaben sich auch im Dorfbereich rasche Entwicklungen und liess das alte, teils armselige Bauerndorf,  mehr und mehr in den Hintergrund treten.

Die Geschichte des Hotel Krone

In der Dokumentationsbibliothek Ragaziana finden sich ab dem 19. Jahrhundert viele Fotos des Hotel Krone. Bilder aus den Anfängen der Automobilindustrie zeigen das Haus mit der Fassadenbeschriftung  „Hotel Pension Krone“ und der Sockel des Hauses zeigt sich mit Platten- oder Ziegelverkleidung. Diese Bilder stammen demzufolge aus der Zeit Anfang 1900.  Im Rahmen der 1939 veranstalteten Landesausstellung in Zürich ist das „Landibähnli“, ein Elektromobil im Vordergrund der Krone erkennen. Gleichzeitig fallen Veränderungen an der Fassade auf. Der Sockel wurde umgestaltet. Die Fassade zeigt sich vom Dach bis zum Grund als eine Fläche. Und aus der Beschriftung „Hotel Pension Krone“ ist das „Hotel Krone“ geworden. Im Innen- wie auch dem Aussenbereich hat das Hotel Krone im Laufe der Jahre einige Erneuerungen erfahren. Auch heute achten wir darauf, das es unseren Gästen an nichts fehlt. Neben einer geschmacksvollen Einrichtung bieten wir in allen Zimmern auch technische Ausstattungen wie Föhn, TV, WLAN oder Radio. Unser Hotel hat sich seit den Zeiten als noch Herren mit Hüten aus und ein gegangen sind heute zu einem etablierten Hotel im Herzen von Bad Ragaz entwickelt, das als Begriff im Dorf Bad Ragaz nicht mehr wegzudenken ist.